Bild

SAMSTAG

02.06.2018

19:00 Uhr

 SOMMERFEST

JazzClub Hannover


Open Air Bühne
19.00: Robyn Bennett & Bang Bang
21.00: Brooklyn Bridge feat. Ingrid Arthur & Keith Tynes
Jazz Club
20.00: Elmar Brass & Friends

Die vergangene Konzertsaison zeigte einmal mehr die Qualität der Jazzszene. Junge Studenten, die im Rahmen eines Clubkonzertes ihr Prüfungskonzert absolvierten, lokale Helden, nationale Größen und internationale Stars - die Saison war vielseitig und erfolgreich. Dass der Jazz Club den von der „Initiative Musik“ ausgelobten Musikpreis „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ gewann, war dann ein weiteres Highlight! Das Sommerfest gibt uns die Gelegenheit, „Danke!" zu sagen. Bei unseren Gästen und bei den Förderern und Sponsoren, die den Club durch die stetige Unterstützung erst möglich machen. Im Jazz Club und auf der zusätzlich installierten Open Air Bühne im Garten bieten wir Ihnen den gewohnten Drittelmix aus Qualität, abwechslungsreicher Musik und gelungenem Entertainment.

Für die Jazz Club Bühne hat der Pianist Elmar Brass, feste Größe der hannoverschen Jazzszene und guter Freund des Clubs, wieder eine Band und drei Sets vom swingenden Mainstream-Jazz, Standards bis zu Bebop und funky Sounds initiiert. Mit der Sängerin und Finalistin des „Jazzpreis Hannover 2017“ und dem Gitarristen Lars Bernsmann hören sie zwei junge Akteure der hannoverschen Jazzszene, mit dem Bassisten Peter Schwebs und dem nach einem zwölfjährigen Südamerika-Intermezzo nach Hannover zurückgekehrten Dieter „Zip-per“ Schmigelok zwei etablierte Größen.

Die Open Air Bühne bietet in diesem Jahr zwei großartigen Bands die Gelegenheit für die Hannover - Premiere!
Robyn Bennett kommt aus Pennsylvania, hat aber 2006 Paris zur Wahlheimat erkoren. Eine glückliche Wahl für das musikalische Multitalent, denn hier lernte sie den Jazz-Posaunisten Ben van Hille kennen und gründete die Band „Robyn Bennett & Bang Bang.“ Sie studierte Musik und Tanz, sang in diversen Chören und spielte unter anderem im Folies Bergères Theater unter Regisseur Sam Mendes im Musical „Cabaret“. Die musikalischen Vorlieben reichen von Ella Fitzgerald bis Frank Sinatra, von Michael Jackson bis zu Ray Charles. Das hört man auch auf „The Wait“ und dem aktuellen Album „The Song Is You“: Hier verbinden sich Jazz, Rock und Swing, Soul und Funk in frischen Eigenkompositionen zu schönen Songs mit Rhythmus, knackigen Bläserriffs und Performance!

Brooklyn Bridge feat. Ingrid Arthur & Keith Tynes, das klingt nach East River und New York. Hier ist es Synonym für eine Band mit Homebase Berlin und internationalem Lineup. Brooklyn Bridge ist ein über die Jahre genial entwickelter Pool aus Musikern, Sängerinnen und Sängern, die so ziemlich alles in petto haben, was Musik und Entertainment verbindet. Ingrid Arthur ist ein wahres Stimmwunder. Sie sang unter anderem bei den „Golden Gospel Singers", war eine Hälfte der „Weather Girls“ und tourte mit Cissy Houston und Bette Midler. Keith Tynes stammt aus Miami, lebte in New York und hat Berlin zur Wahlheimat gemacht. Im Jazz Club gab er vor einigen Jahren zwei überragende Konzerte, die sein Talent als Sänger und Entertainer mit internationaler Vita zeigten. Jazz, Soul, R&B, Pop, Klassiker des Genres und neue Hits im „Brooklyn Bridge Sound“ - ein Garant für eine volle Tanzfläche und Sommerfest - Flair!

Elmar Brass (p). Chiara Raimondi (voc), Lars Bernsmann (gt), Peter Schwebs (b), Dieter Schmigelok (dr), Robyn Bennett (voc), Ben van Hille (tb), Xavier Sibre (sax), Julien Omé (gt), Julien Audigier (dr), Gino Chantoiseau (b), Ingrid Arthur, Keith Tynes

Preis: 10 €, erm. €
Keine Kartenzahlung

mehr unter...

GUTSCHEINE reservieren NEWSLETTER