Bild

GERRITS REVIEWS

Freitag 16.05.2008

The Groove Collective

Das Kollektiv fetzt, der Jazz Club bebt!

"Come on, clap your hands" – das war Musik zum Mitmachen! Funkiger Groove, international inspiriert, cool und rhythmisch, das Publikum war begeistert.

Souverän und locker leitete Jay Rodriguez am Saxophon und Querflöte durch den Freitagabend. Ungewöhnlich und neuartig war die oft rhythmusgebende Keybord-Präsenz des einzigen Europäers der Gruppe, Albin Janoska. Doch die Stimmen nach dem Konzert, wen man nun besonders herausragend fand, waren gemischt: Auch der fetzende Drummer Genij Siraisi, der im Laufe des Abends immer mehr zum Mittelpunkt des Gruppe wurde, war für viele der Favorit. Zum Glück müssen wir nicht entscheiden, wer der beste war, ein absolutes Weltklasse-Konzert.

Jay Rodriguez (sax,fl), Curtis Fowlkes (tb), Albin Janoska (keys), Chris Theberge (perc), Jonathan Maron (b), Genji Siraisi (d)

zurück