Bild

GERRITS REVIEWS

Montag 15.11.2004

Joanne Brackeen

Erstmals im Jazzclub

Kaum zu glauben: Ist sie doch eine der größten zeitgenössischen Jazz Pianistinnen, hat mit Art Blakey, mit Joe Henderson und Stan Getz gespielt - und stand noch nie im Jazzclub am Lindener Berg auf der Bühne. Am Montag, 15.11. war es dann doch so weit. Mit Spannung erwartet wurde Joanne Brackeen mit ihren erstklassigen Sidemen. Sie spielte, harmonisch und gezielt, Klassiker und Standards sowie einige ihrer zahlreichen eigenen Kompositionen. Dabei hatte sie es an keiner Stelle des Abends nötig, sich in den Vordergrund zu spielen, sondern ließ ihren Mitstreitern viel Raum. Seamus Blake am Saxofon, Ugonna Okegwo am Kontrabass und Keith Copeland an den Drums - sie alle machten den Abend zu einem Hörgenuss - wenn es auch einigen im Publikum für ein Montagskonzert insgesamt etwas zu "seicht" war.

zurück