Bild

GERRITS REVIEWS

Montag 26.04.2004

Philip Catherine

Melodisch-Romantischer Jazz

Wird über Philip Catherine gesprochen, dann fallen immer wieder die Worte: "Einer der besten Jazz-Gitarristen der Welt". Wie damals, bei seinem großen Vorbild Django Reinhardt. Wieder einmal stellte Catherine sein Können im Jazzclub am Lindener Berg unter Beweis. Dabei überwiegen an diesem warmen Aprilabend die lyrisch-romantischen Töne. Ausdrucksstark und warmherzig bringt er seine eigenen Kompositionen und zahlreiche Fremdadaptionen rüber. Das Publikum lauscht aufmerksam und applaudiert dem bescheiden-sympathischen Gitarristen begeistert.

Der 1942 in London geborene Philip Catherine hat bereits mit unglaublich vielen, sehr verschiedenen Größen des Jazz gespielt. Toots Thielemanns und Stephane Grappeli beispielsweise, aber auch Benny Goodman und Chet Baker. An diesem Abend spielt er die Hauptrolle, mit dabei waren Philippe Aerts am Bass und Rick Hollander am Schlagzeug.

zurück