Musiker Bild

DONNERSTAG 27.03.1997

archiv

20:30 UHR

THE LEGENDS OF JAZZ FEAT. SCOTT HAMILTON, WARREN VACH , KEN PEPLOWSKI, RICHARD WYANDS, EDDIE JONES,
""Das Konzert des Monats""
JazzClub Hannover
""The American Swing All Stars"" Sechs lebende Legenden der amerikanischen Swingszene haben sich für eine Tournee zusammen gefunden, die natürlich auch in den Jazzclub Am Lindener Berge führt. So Scott Hamilton, einer der gefragtesten Tenorsaxophonisten im Jazz und zweifellos der bedeutendste Swingsaxophonist der jüngeren Generation. Hamilton spielte mit Benny Goodman, Woddy Herman, Billy Butterfield, Red Norvo, Buddy Tate, Gerry Mulligan, um nur einige der ""Größen"" des Jazz zu nennen. Mit dabei hat Scott den wohl zur Zeit herausragendesten Swingtrompeter Warren Vache, der ebenfalls lange bei Benny Goodman und Woddy Herman spielte und dort als gefeierter Trompeter Karriere machte. Er spielte übrigens in dem Film Cotton Club die Trompete, die Richard Gere hielt. Der Klarinettist Ken Peplowski ist der ""Junior"" der Band, der immer gerne mit Benny Goodman verglichen wird, pflegt er doch dessen unvergleichlichen Stil. Ken war übrigens Mitglied der Tommy Dorsey Band und spielte mit Peggy Lee, George Shearing und Max Kaminsky. Der Pianist Richard Wyands ist der Senior dieser Gruppe. Sein Pianostil erinnert immer an den großen Teddy Wilson. Richard begleitete Ella Fitzgerald, Charles Mingus und auch Benny Bailey. Den Bass spielt Eddie Jones, der früher in der Count Basie Big Band spielte und heute mit Al Grey, Buddy Tate und Louis Bellson unterwegs ist. Alvin Queen zählt nach wie vor zu den swingendsten Schlagzeugern des Jazz. Er hat schon häufig im Club gespielt wie früher mit Wild Bill Davis, Buddy de Franco, Al Grey und Dizzy Gillespie. Ein außergewöhnliches Jazzereignis ist an diesem Abend also garantiert.
Scott Hamilton (ts), Warren Vache (tp), Ken Peplowski (cl), Richard Wyands (p), Eddie Jones (b), Alvin Queen (dr),