Musiker Bild

MONTAG 23.02.2004

archiv

20:30 UHR

CHRIS SPEED GROUP / INT
JazzClub Hannover
FEAT. JIM BLACK / CUONG VU / HILMAS JENSSON Saxophonist und Klarinettist, erfuhr als Kind zunächst eine klassische Ausbildung am Klavier, bevor er sich dem Jazz zuwandte. Er studierte am New England Conservatory in Boston, wo er die osteuropäische Zigeunermusik für sich entdeckte. Das führte, zusammen mit dem Schlagzeuger Jim Black, zur Gründung der Balkan-beeinflussten Band Pachora. Er zog 1992 nach New York und entwickelte sich zu einer der Leitfiguren der neuen improvisierten Musik, was seine zahlreichen Kooperationen mit Tim Berne, Myra Melford, Dave Douglas, Eric Friedlander und Mark Dresser belegen. In seinem eigenen Quartett spielen Jim Black, Skuli Sverisson und Cuong Vu. Jim Black spielte als Teenager Garage Rock bis Big Band Swing und absolvierte MA an der Berklee College of Music in Boston. Er machte Aufsehen erregende Aufnahmen mit dem Saxophonisten Time Berne, der den traditionellen Jazz mit Freejazz verband. In New York hat er noch eine eigene Ethno-Jazz-Band, mit der er erfolgreiche Tourneen durch die USA unternimmt. Trompeter Cuong Vu machte international Karriere als Mitglied in der George Schullers Bigband und sein erstes Solo-Album "Pure", aufgenommen in der legendären Knitting Factory in New York brachte ihm weltweit außergewöhnlich gute Kritiken ein. Seitdem ist er Mitglied in der Band von Pat Metheny. Karten: 12,- €, Erm. Karten: 8,- €
Chris Speed (sax, cl), Jim Black (dr), Cuong Vu (tp), Hilmas Jensson (b),