Musiker Bild

MONTAG 05.01.2004

archiv

20:30 UHR

HENDRIK MEURKENS VIBES PROJECT / NEW YORK / BERLIN
JazzClub Hannover
FEAT. STEVE RUDOLPH (P) THOMAS STABENOW (B) / HARALD RÜSCHENBAUM (DR) Hendrik Meurkens wird von Kritikern und Fans gleichermaßen als "new jazz harmonica voice" gefeiert. Er lebt seit 1992 in New York und hat sich neben Toots Thielemanns als wichtigste "Stimme der Jazz-Harmonica" etabliert. Seine sechs Alben für Concord Jazz, von denen mehrere in den Top Five der American Jazz Charts zu finden waren, haben seine unglaubliche Beherrschung des Instrumentes aber auch seine musikalische Vielseitigkeit demonstriert. Seit er Anfang der 80er Jahre für einige Zeit in Rio de Janairo gelebt hat, ist er eng mit der brasilianischen Jazzszene verbunden. Bereits damals hat er mit führenden brasilianischen Musikern aufgenommen und gespielt. Hendrik, der neben der Harmonica ebenso virtuos das Vibraphon spielt, tourte mit dem Ray Brown Trio in Japan. Er war zu den meisten Major Festivals eingeladen / er ist ständig in den New Yorker Jazzclubs zu hören, sein Quartett spielte .z. B. den Eröffnungsabend des neuen Birdland Jazzclub. Hendrik hat wieder Weltklassemusiker "im Gepäck", so Steve Rudolph Pianist, Arrangeur und Komponist, einer der meist gefragtesten Pianisten der amerikanischen Jazzszene. Er tourte mit Louie Bellson, Joe Morello, The Mills Brothers, Buddy DeFranco, Clark Terry, Tommy Dorsey und Herb Ellis, um nur einige zu nennen. Am Bass Peter Herbolzheimers Lieblingsbassist Thomas Stabenow und am Schlagzeug kein geringerer als Harald Rüschenbaum, frisch gebackener Bundesverdienstkreuzträger, ausgezeichnet mit dem Münchner Jazzpreise und Leiter des bayerischen Landesjugend-Jazzorchesters. Ein großartiger Auftakt des Jahres 2004, wie wir meinen. 12,- €, Erm. 8,- €
Hendrik Meurkens (vib, harmonica), Steve Rudolph (p), Thomas Stabenow (b), Harald Rüschenbaum (dr),