Musiker Bild

MONTAG 03.11.2003

archiv

20:30 UHR

LYNN ARRIALE GROUP / NEW YORK
JazzClub Hannover
Zwei Jahren bezauberte die Pianistin Lynn Arriale mit ihrem meisterlichen Trio und ihren erfrischenden Arrangements. Lynn ist eine der großen New Yorker Jazzpianistinnen und eine der wenigen, die nicht singt. Allerdings stimmt dies nicht ganz, denn sie sagte uns "es hat Jahre gedauert, bis ich meinen Fingern beigebracht habe, zu singen". Ihr Spiel ist inwendig, kontrolliert und intellektuell. All dieses wurde der New Yorker Pianistin Lynn Arriale in unzähligen Jazzkritiken und Gazetten bescheinigt. Sie wirft nicht mit überbordenden solistischen Einfällen um sich wie das die aufstrebenden Piano-Stars Jacky Terrasson oder Brad Mehldau tun Jedoch mit Mehldau teilt sie die Liebe zur klassischen Klangdelikatesse und die Fähigkeit, aus alten Gassenhauern eigenartige Neuschöpfungen zu machen. Seit Jahren gönnt sie sich eine feste Triobesetzung mit dem Bassisten Jay Anderson und dem Schlagzeuger Steve Davis, die richtigen Musiker für ihre Musik, eine Mischung aus kreativem Feuer,Erfindungsreichtum, expressiver Passion, poetischer Ausdruckskraft und harmonischem Feinsinn. Bassist Jay Anderson hat unzählige Aufnahmen mit Michael Brecker eingespielt und war mit Paul Bley, Randy Brecker, Mike Stern, Mel Lewis und Maria Schneider auf Tour. "Nebenbei" ist er Dozent an der Manhatten School of Music in New York. Schlagzeuger Steve Davis trommelte bei Bill Evans und hat sechs Drum books geschrieben und war lange Professor am Berliner Musikkonservatorium. 12,- €, Erm. 8,- €
Lynn Arriale (p), Jay Anderson (b), Steve Davis (dr),