Musiker Bild

MONTAG 16.06.2003

archiv

20:30 UHR

OTTO WOLTERS TRIO
JazzClub Hannover
FEAT. GUNNAR PÜLMER, MICHAEL KÜTTNER BRAUNSCHWEIG EVERGREEN Tonfilmmelodien und Schlager der dreißiger bis fünfziger Jahre im modernen Jazz? Warum nicht. Das hat sich auch der Pianist Otto Wolters gesagt und zehn Evergreens aus dieser Zeit mit neuer Harmonik bearbeitet. Die ursprüngliche Melodie und Struktur bleibt jedoch immer erkennbar. Zusammen mit seinen Kollegen Gunnar Plmer (b) und Michael Küttner (dr) gelingt es ihm, die zweifellos vorhandene musikalische Substanz der betagten Kompositionen mit rhythmischen und melodischen Varianten zu erweitern und sie in neuem Gewand erscheinen zu lassen. "Ein Freund, ein guter Freund" beispielsweise hat nur noch wenig mit der sentimentalen Interpretation der Comedian Harmonists gemein: Den vom Schlagzeug vorgegebenen rockigen Rhythmus verstärkt Otto Wolters hier mit wuchtig rollenden Bassfiguren der linken Hand zu einem fast schon bombastischen Tonbild. Mit lockerem Swing und sehr lebhaften, spannungsreichen Improvisationen gibt das Trio der Schnulze "Auf Wiedersehen" ungeahnte Tiefe. Und das abschließende "Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen", hebt sich mit den ruhigen Pianolinien und perkussiven Klangbildern von Michael Küttner bewusst von der dramatisierenden Version von Zarah Leander ab. Bemerkenswert das kongeniale und sehr interaktive Zusammenspiel im Trio, das in seiner Spielweise an so berühmte Trios wie die von Bill Evans und McCoy Tyner anknüpft. 12,- €, Erm. 8,- €
Otto Wolters (p), Gunnar Pülmer (b), Michael Küttner (dr),