Musiker Bild

FREITAG 15.10.1999

archiv

20:30 UHR

RALPH SUTTON ALL STARS INT.
JazzClub Hannover
Thomas Wright "Fats" Waller war einer der grössten Pianisten des klassischen Jazz. Den Spitznamen Fats bekam der 1904 in New York geborene Waller aufgrund seiner Körperfülle bereits in Jugendjahren. Waller war nicht nur einer der grössten Pianisten des Jazz, sondern auch ein begnadeter Komponist. Seine grössten Erfolge "Ain't Misbehavin", "Keepin out of Mischief Now", "Black and Blue", Blue Turning Grey over you" und "Honeysuckle Rose" gehören heute immer noch zum Standardprogramm aller Jazzbands. Die Ralph Sutton's All Stars wollen diesen großartigen Musiker, Sänger und Entertainer an diesem Abend ehren. So geben sich heute die Ehre der Trompeter John-Erik Kellso, der schon mit 11 Jahren im International Youth Symphony Orchestra von Detroit spielte und 17jährig an der Seite des legendären Trompeters Wild Bill Davison auftrat; der Klarinettist und Tenorsaxophonist Brian Ogilvie, der das Publikum in Deutschland anlässlich der Tournee "Count Basie Remembered" begeisterte und Platten mit Clark Terry, Sweets Edison, Doc Cheatham und Bob Wilber eingespielt hat. Der Gitarrist Marty Grosz, Sohn des berühmten Malers und Grafikers George Grosz, der schon mehrfach im Club gastiert hat und schon mit einer anderen Besetzung kürzlich da war. Bassist Dave Green, der siebenmal zum besten Bassisten Englands seit 1987 gewählt wurde, der Benny Goodman, Ben Webster, Buck Clayton, Zoot Sims und Benny Carter begleitet hat, und der Schlagzeuger Frank Capp, dessen voller Name Cappuccio ist und seit seinem 5. Lebensjahr spielt. Er begleitete Peggy Lee, Ella Fitzgerald, Frank Sinatra, Tony Bennett, Liza Minelli, Stan Kenton, Benny Goodman, Harry James und viele andere. Last not least der große Pianist Ralph Sutton, 1922 in Hamburg, Missouri, geboren und jahrelang Mitglied von The World's Greatest Jazz Band, der Band in der nur die ganz Großen hineinkommen.
Ralph Sutton (Piano), John-Erik Kellso (Trompete), Brian Ogilvie (Klarinette, Tenorsax), Marty Grosz (Gitarre), Dave Green (Baß), Frank Capp (Drums)