Musiker Bild

MONTAG 15.10.2001

archiv

20:30 UHR

KLAUS IGNATZEK QUINTET FEAT. RODITI & BERGALLI
JazzClub Hannover
Mit dem Klaus Ignatzek Quintett kommt eine Formation zu uns, die seit Jahren fest zur Spitze des europäischen Jazz gehört. Ob Hard-Bop, Bebop, Blues- oder Latin-Elemente, die fünf Musiker beweisen in ihren Konzerten immer wieder, dass sie jeder für sich zu den Großen der Szene gehören. Halsbrecherische Improvisationen, gewagte Tempi und vollendetes Zusammenspiel, energiegeladen und mitrei?end vorgetragen, lassen ihren Jazz zu einem Hörerlebnis werden. Auf der Grundlage der Kompositionen Klaus Ignatzeks lassen die fünf den scheinbaren Widerspruch zwischen diszipliniertem Spiel und spontaner Spielfreude in sich zusammenfallen. Trotz aller Improvisationslust drängt sich keiner der Musiker in den Vordergrund, sondern ordnet sich auch in den wildesten Passagen immer dem Wesen der gemeinsam erlebten Musik unter. Klaus Ignatzek, Jahrgang 1954, tritt schon seit einiger Zeit als Pianist, Komponist und Bandleader international in Erscheinung und genießt beim Publikum und bei der Kritik gleichermaßen Anerkennung und Respekt. Mit 35 LPs und CDs gehört er zu den produktivsten Jazzpianisten seiner Generation. Claudio Roditi (Brasilien) gehört zu den besten Trompetern der Welt und überzeugt neben der virtuosen Beherrschung seines Instruments besonders durch brillante Klangreinheit und energiegeladenes Spiel. Auf allen großen Bühnen dieser Welt zuhause, hat er mit diversen Größen des internationalen Jazz zusammen gespielt und 5 Jahre lang mit dem legendären Dizzy Gillespie gearbeitet.Gustavo Bergalli (Argentinien) gehört zu den interessantesten Trompetern Südamerikas und zeichnet sich durch enorme Sicherheit in der Phrasierung aus. Diverse Einspielungen und zahllose Konzerte, u.a. mit John Scofield, Joe Lovano, Phil Woods und Gato Babieri demonstrieren eindrucksvoll sein Können. Jean-Louis Rassinfosse (Belgien) ist einer der meistbeschäftigten Kontrabassisten. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Chet Baker, aber auch durch Touren u. a. mit Michel Petrucciani und Toots Thielemanns, machte er sich einen Namen als ausgezeichneter Melodiker mit viel Gefühl für lebendige walking lines. Bruno Castellucci hat seit über 30 Jahren eine Ausnahmestellung unter den europäischen Schlagzeugern inne. Neben seinem unbestrittenen Können brachte ihn vor allem seine Vielseitigkeit in unzähligen Projekten und Konzerten mit so unterschiedlichen Musikern wie Benny Baker, Toots Thielemanns, Elton John und Stan Getz zusammen. 20,- DM, Erm. 15,- DM
Klaus Ignatzek (p), Claudio Roditi (tp),Gustavo Bergalli (tp),Bruno Castellucci (dr), Jean-Louis Rassinfosse (b)