Musiker Bild

FREITAG 21.09.2001

archiv

20:30 UHR

SCHNUCKENACK REINHARD QUINTETT / INT.
"Das Konzert des Monats"
JazzClub Hannover
In den sechziger und siebziger Jahren war er häufig zu Gast in Hannover und auch hier im Club. "Wundergeiger" Schnuckenack Reinhardt, swingender Evergreen und Legende des deutschen Zigeunerjazz, war übrigens der erste deutsche Sinto, der sich dem Jazz und Swing eines Django Reinhardt annäherte. Seine Geige wurde zum Inbegriff des deutschen Zigeunerjazz und feierte vor großem Publikum internationale Erfolge. Papst Paul VI. schenkte ihm in Audienz eine kostbare Guadagnini-Geige, die Schnuckenack nur zu besonderen Anlässen spielt. Welche er bei uns spielen wird, werden wir hören und sehen, wenn er, von seinen Söhnen Forello an der Sologitarre und Ricardo an der Rhythmusgitarre, unterstützt von dem Pianisten Helmut Weis und dem Bassisten Jani Lehmann, dieses Ausnahmekonzert geben wird. Es wird nicht wie üblich bei uns im Club drei oder vier Sets, sondern zwei 45-Minuten-Sets, also normale Konzertlänge, geben, denn Schnuckenack ist inzwischen 80 Jahre alt. Ein Konzert zum zuhören. 30,- DM, Erm. 15,- DM
Schnuckenack Reinhard (g), Forello Reinhard (g), Ricardo Reinhard (g), Helmut Weis (p), Jani Lehmann (b)