Musiker Bild

FREITAG 21.02.2003

archiv

20:30 UHR

MAX COLLIES RHYTHM ACES / LONDON
JazzClub Hannover
Posaunst, Bandleader, Organisator und Stimmungsmacher Max Collie verließ 1962 seine Heimatstadt Melbourne um sich der englischen Jazzband "London City Stompers" anzuschließen. Bereits 1966 gründete er seine eigene Band die "Rhythmen Fäzes", die - mit einigen Personalien Änderungen - bis zum heutigen Tage, zu den europäischen Spitzenbands zu zahlen ist. Die Fans von Max Collie & The Rhythm Aces haben inzwischen eine grobe Sammlung an Langspielplatten, die den Werdegang und die musikalische Qualität dieser Band belegen. Ungefähr 3.000 Festivalauftritte von New Orleans bis Australien und natürlich in ganz Europa sind neben Tausenden von Clubveranstaltungen und Konzerten kaum von einer anderen Band erreicht. Funk- und Fernsehauftritte, Pokale, Siegerpreise und andere Auszeichnungen garantieren, dass diese exzellente Band zum festen Bestandteil der internationalen Jazz-Szene gehört. Der stimmungsvolle New Orleans Jazz dieser Band gehört inzwischen zu "Swinging London" wie so manches weltbekanntes Wahrzeichen dieser Stadt. Die wohl bemerkenswerteste Auszeichnung erhielt die Band in Indianapolis (USA) bei einer dreitägigen Weltmeisterschaft des New Orleans Jazz als sie als Sieger dieses Wettbewerbs dem Titel "World Champions of Jazz" entgegen nehmen konnten. Der bekannte amerikanische Jazzkritiker und Historiker Pet George verfasste folgende Kurzbeschreibung: "Sogar die heute besten Musiker können den Sound von Max Collie und seiner Band nicht erzeugen, er ist einfach einzigartig in diesem Jazz-Zeitalter. Keine Gruppe, auch wenn sie individuell noch so talentiert ist, kann diesen "original" New Orleans Stil hervorbringen, es sei denn, sie spielt - wie Max Collie und seine Musiker - fast täglich zusammen. Es bedarf harter Arbeit und der totalen Hingabe über Jahre um diese musikalische Perfektion zu erreichen. Man muss es selbst erlebt haben wie er es versteht die Atmosphäre des "Goldenen Jazz Zeitalters" wiederzubeleben, die Ära eines Louis Armstrong und King Oliver. Die Besetzung:
Max Collie (trombone / vocal), Denny Illet (trumpet), Gabe Essian (clarinet / vocal), David Bashford (banjo / vocal), Count John McCormack (bass), Alan "Slim" Poston (drums).