Musiker Bild

MONTAG 11.11.2002

archiv

20:30 UHR

ANTONIO CARLOS JOBIM PROJECT / NEW YORK
FEAT. HENDRIK MEURKENS - HELIO ALVES - NILSON MATTA - DUDUKA DA FONSECA
JazzClub Hannover
Hendrik Meurkens ist so etwas wie ein guter alter Freund des Clubs, denn er spielt schon seit vielen Jahren immer wieder am Lindener Berg. Seine CDs, die beim "CONCORD-Label" erscheinen, sind regelmäßig in den Top 10 der US-Jazz-Charts zu finden, und in den USA hat er inzwischen eine atemberaubende Karriere gemacht. Selbst Ray Brown holte ihn für eine längere Tournee in seine Band und im New Yorker "Blue Note" ist er auch regelmäßig zu hören. Er hat, wie immer, phantastische Musiker "im Gepäck". Diesmal den in Sao Paola geborenen Pianisten Helio Alves, der mit Claudio Roditi, Paquito D`Rivera und Gato Barbieri arbeitete und 1995 Mitglied in Joe Henderson's legendären Double Rainbow Quartet war. Er gilt als DER Pianist im brasilianischen Jazz. Bassist Nilson Matta wird seit langem als einer der besten Musiker Brasiliens angesehen. Mitte der 80er Jahre zog er nach New York, spielte dort mit João Gilberto, Hermeto Pascoal und Chico Buarque und war auch mit Joe Henderson, Paquito D`Rivera, Slide Hampton, Toots Thielemanns und Randy Brecker auf Tournee. Anfang der 90er Jahre gründete er zusammen mit dem Pianisten Don Pullen die Afro Brazilian Connection. Schlagzeuger Duduka da Fonseca aus Rio de Janeiro begann schon mit 12 Jahren Schlagzeug zu spielen. Mit 15 trat er mit Brasiliens Top-Musikern auf und Mitte der 70er Jahre zog es auch ihn nach New York, wo er unzählige brasilianische Jazzbands gründete. Er arbeitete viel mit Astrud Gilberto, Herbie Mann, Claudio Roditi natürlich und Joanne Brackeen. Joe Henderson holte ihn in seine Band, genau so wie Gerry Mulligan oder Phil Woods.